Ab Montag, dem 11. Mai 2020 beginnen wir mit den Werktagsmessen und Andachten unsere Gottesdienste

Sehr geehrte Schwestern und Brüder, liebe Gläubige und Gottesdienstbesucher! Grüß Gott!

In unserer Pfarrei Seliger Johannes Prassek bleibt bis einschließlich 10. Mai 2020 alles abgesagt!

Am Montag, dem 11. Mai 2020 beginnen wir mit den Werktagsmessen und Andachten unsere Gottesdienste laut Plan (weitgehend Pfarrei-Info Mai) gemäß den Auflagen der Stadt Hamburg und den Vorschriften des Erzbistums Hamburg.
In den Gemeinden beginnen dafür die Vorbereitungen.
Wenn eine Gemeinde die Auflagen und Vorbereitungen nicht leisten kann, entfallen die Gottesdienste.
Die Nutzung des Gemeindehauses ist nur sehr eingeschränkt möglich.
Pfarrfeste, gemeinsame große Gottesdienste der ganzen Pfarrei (z.B. Patrozinium), Prozessionen (z.B. Fronleichnam) bleiben bis auf weiteres ausgesetzt.

Sonderregelungen für Mai:
In St. Wilhelm Bramfeld gibt es im Mai noch keine Dienstagmesse.
Im Kinderkrankenhaus Wilhelmstift gibt es im Mai nur die Samstagmesse. Die Sonntagsmesse entfällt.

Ausnahmen: die Kirchen bleiben zusätzlich als spirituelle Rückzugsorte für das private Gebet geöffnet.
Trägerausschüsse und Gremiensitzungen können in Konferenzform oder als Videokonferenz wie im öffentlichen Leben stattfinden.
Beerdigungen und Trauerfeiern am Grabe sind mit Familienangehörigen und Freunden möglich. Auch Requien und Trauerfeiern können in den Kirchen gemäß der Auflagen wieder gefeiert werden.
Unsere Kitas sind geöffnet und leisten eine erweiterte Notbetreuung.
Erstkommunionen und Firmungen bleiben ausgesetzt.
Taufen und Trauungen sind gemäß der Gottesdienstordnung in einfacher Form möglich. Verschiebungen sind nach wie vor ratsam.

Grundsätzlich gilt (stichwortartig):
Abstand halten!
Hygiene- und Reinigungsvorschriften sind einzuhalten!
Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen.
Kein Weihwasser, keine Mundkommunion, kein Austausch des Friedensgrußes.
Die Hl. Kommunion wird einzeln still überreicht. Vorher ein gemeinsamer Spendedialog („Der Leib Christi“ – Amen).
Kein gemeinsamer Gesang, keine Benutzung des Gotteslobes. Aber Mitwirkung von Organisten und von Kantoren.
Alle Namen der GottesdienstteilnehmerInnen sollen zur Sicherheit festgehalten werden!
Es braucht Ordnerdienste vor Ort bei jedem Gottesdienst in jeder Kirche.

Es gelten die aktuellen Regelungen für öffentliche Gottesdienste und Veranstaltungen im Erzbistum Hamburg während der Corona-Pandemie (vom 5.5.2020)

Wir stehen immer noch in schweren Zeiten.
Bleiben wir im Gebet verbunden. Unterstützen wir unsere Nachbarn, Familienmitglieder und Menschen in Not.
Allen Verantwortungsträgern ein herzliches Vergelts Gott.
Gottes Segen wünscht Ihnen

Ihr Pfarrer
P. Hans-Joachim Winkens SAC

In SJP ist ab heute bis zum 30.4.2020 alles abgesagt: Erste Verlängerung bis einschließlich 10. Mai 2020!


Guten Morgen miteinander! Viele Grüße! Grüß Gott!

Mit den folgenden Worten hatte ich am 17. März 2020 alle Versammlungen in der Pfarrei bis zum 30. April 2020 abgesagt. Da das Erzbistum nun noch nicht offiziell festgelegt hat, wie es weitergeht, verlängere ich der Rechtssicherheit wegen die Frist der Absage zunächst bis einschließlich Sonntag, den 10. Mai 2020.

Ab heute sind sofort alle Gottesdienste, Treffen, Konferenzen bis zum 30.4.2020 in der Pfarrei Seliger Johannes Prassek abgesagt.
Erste Verlängerung bis einschließlich 10. Mai 2020!

Ausnahmen: die Kirchen bleiben als spirituelle Rückzugsorte für das private Gebet geöffnet.
Trägerausschüsse müssen Kriseninterventionen (auch in Konferenzform) wahrnehmen (auch per Internet evtl. möglich).
Beerdigungen und Trauerfeier am Grabe bleiben möglich.
Unsere Kita leisten eine Notbetreuung.

Warten wir weitere Entscheidungen der Stadt Hamburg und des Erzbistums ab.
Wir gehen in schwere Zeiten.
Bleiben wir im Gebet verbunden. Unterstützen wir unsere Nachbarn, Familienmitglieder und Menschen in Not.
Allen Verantwortungsträgern ein herzliches Vergelts Gott.

Gottes Segen wünscht Ihnen
Ihr Pfarrer
P. Hans-Joachim Winkens SAC



Weißer Sonntag und Sonntag der Göttlichen Barmerzigkeit


Heute, am Sonntag, dem 19. April 2020, erfahren viele von uns einen tiefen Schmerz. Besonders die Erstkommunionkinder sind betroffen, denn sie können heute und auch nicht in den nächsten Wochen zum ersten Mal die Hl. Kommunion empfangen und mit ihren Familien feiern. Das ist für viele ein großer Schmerz. Wir werden dieses Fest aber zur gegebenen Zeit nachholen und nach Absprache mit allen Verantwortlichen dann ein großes Fest feiern. Deshalb grüße ich heute besonders die Kommunionkinder unserer Pfarrei.Andere sind traurig, weil der Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit auch nur in privatem Gebet in unseren Kirchen erinnert werden kann. Deshalb schicke ich diesen Gläubigen Bilder aus der Kirche Mariä Himmelfahrt, wo der Barmherzige Jesus schon seit Jahren mit privatem Gebet und Andachten geehrt wird.
Gruß und Segen 

P. Hans-Joachim Winkens SAC
Pfarrer der Pfarrei Seliger Johannes Prassek



PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com