Alle Beiträge von spfaffenberger

Ihre Meinung ist uns wichtig…

… bei dem aktuell laufenden Erneuerungsprozess in unserer Pfarrei

Wir, der Pfarrpastoralrat im Pastoralen Raum Seliger Johannes Prassek, wollen die Schwerpunkte unserer Arbeit überprüfen und unsere Strategie (beschrieben im Pastoralkonzept) weiterentwickeln:

  • Was ist uns zukünftig wichtig?
  • Was wollen wir tun / was lassen?
  • Wie wollen wir uns personell, finanziell und räumlich weiterentwickeln?

Dazu wollen wir auch Ihre Meinung anhand eines Fragebogens erfahren. Ihre Meinung ist uns wichtig… weiterlesen

Am 2. September startet unser Gemeinde-Kinderchor

Eingeladen sind alle Kinder zwischen 4 Jahren und 1. Klasse, die gern singen und Lust auf Musik haben.

Die jungen Sängerinnen und Sänger erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit alten und neuen Liedern rund um den kirchlichen Jahreskreis und darüber hinaus. Eine spielerisch aufgebaute Stimmbildung lädt zum Entdecken der eigenen Singstimme ein. Geübt wird auf Basis einer ganzheitlichen Methodik, zu der auch die Arbeit an musikalisch-szenischen Darstellungen und kleinen Singspielen gehört. Dabei spielen Bewegung, Rhythmus und natürlich der Spaß am Singen eine große Rolle. Bei kleineren Auftritten in Gottesdiensten und auf Gemeindeveranstaltungen lernen die Kinder das Gemeindeleben kennen und bereichern es mit ihren musikalischen Beiträgen.

Die Chorleiterin ist Corinna Pods. Sie ist Kirchenmusikerin und leitet bereits zwei weitere Kinderchöre im Alstertal.

Kontakt:
Corinna Pods, c.pods@web.de

Hier können Sie den Flyer herunterladen.

Hitzefrei? Nicht auf dem Hafentrip des „Café Sankt Bernard“!

Obwohl die Temperaturen am Sonntag, den 23.6. mittags schon 34°C erreicht hatten, waren alle angemeldeten 98 Teilnehmer aus dem Café St. Bernard pünktlich zu den Landungsbrücken gekommen. Auf den Ausflug freuten sich die alleinstehenden Geflüchteten und die vielen Familien mit 55 Kindern, davon 7 Babys und die 6 Bernardiner als Begleiter schon lange.
Mit dem gewonnenen Preisgeld des Hamburger Abendblattes und der PSD-Bank eG, das unser Café St. Bernard für seine Flüchtlingsarbeit erhalten hatte, war es für die Familien gemeinsam möglich, die Vielfalt unserer Hafenstadt zu erleben. Schon auf dem Vorweg hatten wir uns bei den Geflüchteten vergewissert, dass die Schifffahrt keine Fluchterlebnisse hervorruft. Hitzefrei? Nicht auf dem Hafentrip des „Café Sankt Bernard“! weiterlesen