Arbeitskreis Senioren

Ein Geben und Nehmen – Seniorenbetreuung in unserer Gemeinde

Wenn ältere Gemeindemitglieder nicht mehr aktiv am Gemeindeleben teilhaben, ist es meist kein Zeichen von Desinteresse. Vielmehr sind es oft praktische Gründe, die den Besuch in unserer Kirche kompliziert machen. Damit der Kontakt nicht abreißt, bemühen sich schon seit über 40 Jahren derzeit etwa 20 Ehrenamtliche unserer Gemeinde um die Betreuung der betroffenen knapp 500 Seniorinnen und Senioren, die überwiegend in den umliegenden Alten- und Pflegeheimen unseres Gemeindebezirks leben.

Gespräche und Begegnungen mit den Seniorinnen und Senioren bringen auch den Ehrenamtlichen viel Freude: Wer Zeit zum Zuhören und die Bereitschaft zum Austausch über Lebens- und Glaubensfragen mitbringt, wird mit Dank und Wertschätzung belohnt. Wir erfahren, wie wichtig es ist, Menschen, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr in unsere Kirchengemeinde kommen, weiterhin  am Gemeindeleben teilhaben zu lassen.  Aus der Freude, die wir bringen, schöpfen wir die Motivation für unsere Arbeit. Sie ist der Grund dafür, dass unsere Mitglieder lange Jahre dieses Ehrenamt ausfüllen und es meist nur aus Altersgründen oder wegen Wegzug aus der Gemeinde niederlegen.

Der Kreis der Senioren ist groß, daher würden wir uns über tatkräftige Unterstützung beim Überbringen von Geburtstagsgrüßen und Besuchen der umliegenden Heime freuen – Sprechen Sie uns gerne an!

Einmal im Monat findet ein Senioren-Nachmittag statt. Er beginnt mit einer Heiligen Messe um 15.00 Uhr, danach klingt der Nachmittag in den Gemeinderäumen von St. Bernard bei Kaffee und Kuchen aus, von Zeit zu Zeit können wir auch interessante Vorträge anbieten.  Darüber hinaus treffen wir uns im Sommer zu einem gemeinsamen Ausflug und im Dezember feiern wir gemeinsam einen besinnlichen Advents-Nachmittag.  Weitere Schwerpunkte unserer Arbeit sind der Geburtstagsbesuch und die Versorgung der Interessierten mit unserem Pfarrbrief.

Aktuelle Termine werden auf dieser Homepage im Veranstaltungskalender, im Pfarrbrief „Miteinander“ sowie im Wochenblättchen „St. Bernard aktuell“ bekannt gegeben.

Kontakt:
Renate Riedl, Tel. 040/601 24 60
Doris Schellmann, Tel. 040/536 30 657