Flüchtlingscafé

Herzlich Willkommen im Café St. Bernard

Seit Herbst 2015 gibt es unsere regelmäßige Treffen im Café St. Bernard als Reaktion auf die große Anzahl Geflüchteter aus vielen Krisengebieten, die nach Hamburg kamen. Wir möchten diesen Menschen als Gemeinde den Kontakt zu deutschen Mitbürgern ermöglichen, Alle sind willkommen:  Familien und Alleinstehende, Kinder und Jugendliche, Gemeindemitglieder und Flüchtlinge, alle Altersgruppen sind gerne gesehen.

Bei Kaffee und Kuchen ist Zeit für Begegnungen. Wir unterhalten uns, die Jugendlichen klönen gern, spielen zusammen Fußball, Tischkicker, die Männer lieben Backgammon.

Neben der Begegnung und der Gemeinschaft bietet das Café St. Bernard Hilfestellung in Alltagsfragen, sei es beim Ausfüllen von Formularen, bei der Job-/Praktikumssuche, Steuererklärung und viele Partnerschaften mit einem deutschen Gemeindemitglied sind entstanden. Oft können wir auch mit Material helfen, das von Gemeindemitgliedern gespendet wird (Kleidung, einzelne Möbelstücke, Fahrräder…).

Die Treffen erfreuen sich großer Beliebtheit, und viele Familien mit Fluchthintergrund besuchen regelmäßig das Café.  Inzwischen haben die Treffen einen  familiären Charakter. Die Menschen sind keine „Geflüchteten“ mehr sondern „Angekommene“, sie haben eigene Wohnungen, die Kinder gehen in Kita und Schule und viele haben Arbeit, Sie bringen sich inzwischen selbst in Deutschland ein. Totzdem bleiben sie unserem Café treu und freuen sich auf den Nachmittag.  Es ist nach den vielen Jahren ein intensives Gefühl der Gemeinschaft entstanden und es fühlt sich an wie eine große Familie. Neue Besucher sind natürlich jederzeit herzlich willkommen!

Unsere nächsten Termine sind

17.9. Gemeindefest mit dem Auftritt der kurdischen Tanzgruppe

30.10. 14.00 bis 17.00 Uhr Café

27.11. Adventsingen um 16.00 Uhr

Aktuelle Termine werden auch auf dieser Homepage, im Pfarrbrief „Miteinander“ sowie im „Pfarrei-INFO“ bekannt gegeben.

Weitere Angebote für Neubürger und Geflüchtete im Umfeld unserer Pfarrei finden Sie hier.

Kontakt:
Anette Bethge, Tel. 0173/8324616
Margarete Mix, Tel. 040/60 80 908
cafe.st.bernard@web.de

Im August 2018 wurde auf dem 4. Hamburger Flüchtlingsforum der Film „Darum tue ich das“ der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration gezeigt, in dem auch über unser Café berichtet wird und an dem viele Geflüchtete des Cafés mitgewirkt haben. Der Film kann hier angesehen werden. Weitere Hintergründe zum Film finden Sie hier. Im März 2019 erhielt unsere Flüchtlingsinitiative  einen der 25 Preise, die das Hamburger Abendblatt und die PSD Bank Nord eG für ehrenamtliches Engagement vergeben hat.

Eindrücke der letzten Treffen:

21.August 2022: Nach langer Coronapause endlich wieder ein Treffen im Garten der Gemeinde. Diesmal waren wir bunt gemischt, syrische Familien, Iranerinnen, Irakerinnen und Iraker, auch unsere kurdische Tanzgruppe nahm teil und beglückte uns mit ihrem Gesang. Neu waren auch Frauen aus der Ukraine dabei, die in Hamburg in Hotels untergebracht sind. Unterstützung hatten wir durch russisch-sprechende Dolmetscherinnen. Es war ein fröhliches Miteinander nach der langen Coronapause.

Sandy Alcas Botros durfte von ihrer Fluchterfahrung berichten. Dazu wurde ein kleiner Film in St. Bernard gedreht. Dieser Film ist anzusehen unter https://youtu.be/cqNtpq0Rjfk

13. Januar 2018: „„Wo aber keine Gemeinschaft ist, da kann auch keine Freundschaft sein.“ (Platon)
Ein Beitrag von Sandy Alqas Botros
(18 Jahre, aus Mosul/Irak, seit November 2015 in Deutschland)
09. Dezember 2017: Weihnachtsbäckerei (Plätzchen backen und Knusperhäuschen verzieren)
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com